Tansania
15 Tage Fotosafari mit Fokus Serengeti und Sansibar
  • Tans1 : jQuery Banner Rotator
  • Tans2 : jQuery Rotator
  • Tans3 : jQuery Random Image Rotator
  • Tans4 : jQuery Random Image Rotator

Fotoreise mit Maximilian Weinzierl,
angeboten und veranstaltet von DIAMIR Erlebnisreisen GmbH, Dresden

Erlebnis Migration in der Serengeti: Auf ausgiebigen Pirschfahrten über die scheinbar endlosen Weiten können Sie vor allem Gnus und Zebras aus kürzester Distanz beobachten. Es ist auch die Zeit, wo die Gnukälber geboren werden und wenige Minuten nach der Geburt schon wackelig auf ihren Beinen stehen. Und unvermeidlich lauern die Raubkatzen auf ihre Chance. Für Wildnisfotografen ergeben sich wunderbare Möglichkeiten diesen uralten Kreislauf des Überlebenskampfes in einem der schönsten Tierparadiese Afrikas zu dokumentieren. Komplettiert wird das Safari-Erlebnis mit Pirschfahrten am Lake Manyara und im Ngorongoro-Krater, die allesamt herausragende Möglichkeiten zur Tierbeobachtung bieten. Die speziell auf die Wünsche von Fotografen abgestimmte Route lässt ausreichend Zeit für Pirschfahrten und fotografische Streifzüge. Zum Auftakt der Reise erhalten Sie Einblicke in das Leben der Massai. Zum Abschluss Reise erleben Sie die tropische Insel Sansibar mit all Ihren Facetten und relaxen am Palmenstrand.


Höhepunkte

Preis: ab/an Deutschland ab 4860 €
Termin: 08.02. – 22.02.2014
Teilnehmerzahl: 8 – 12

Zusatzkosten:
EZ-Zuschlag: 540 €

Diese Reise wird angeboten und veranstaltet von
DIAMIR Erlebnisreisen GmbH, Dresden





Leistungen Nicht in den Leistungen enthalten:
Nicht genannte Mahlzeiten und Getränke; Bahnfahrt Rail & Fly 40 €; Visum Tansania (ca. 50,- USD); evtl. Erhöhung von Gebühren und/oder Kerosinzuschlägen nach dem 1.2.13; Trinkgelder; Persönliches



Maximilian Weinzierl

ist Journalist, Profifotograf und Redakteur; er verfasst Beiträge zu Praxis-Themen der Fotografie und der Digitalen Bildbearbeitung und arbeitet für Zeitschriften, Magazine und Bildagenturen. Als langjähriger Mitarbeiter der COLORFOTO Redaktion produziert er monatlich Artikel und Berichte zur Praxis der Fotografie; seine Rubriken: Aufgabe & Lösung, Kameraanwendung und Fotoreisen. Der studierte Diplompsychologe hat eine Vorliebe für Natur-Themen und alle biologischen Zusammenhänge in unserer Umwelt. Als Unterwasserfotograf und Gerätetaucher ist er zudem in den Riffen der Welt unterwegs. Der Fotograf aus Leidenschaft leitet Seminare, Workshops und Fotoreisen und freut sich über einen regen Austausch mit Gleichgesinnten über alle fotografischen Belange.


Tourenverlauf
1.Tag – 08.02.14 Anreise
Am späten Abend Flug von Frankfurt via Addis Abeba nach Tansania. (-/-/-)

2. Tag – 09.02.14 Ankunft
Am Nachmittag Ankunft in Tansania. Fahrt (ca. 1h) zur kleinen, gemütlichen Lodge in der Nähe von Usa River bei Arusha. Erholen Sie sich in Ihrer Unterkunft von der Anreise und bereiteten sich auf Ihr Safari-Abenteuer vor. Sie können im gemütlichen Garten oder am Pool der Lodge entspannen. Von der Lodge Blick zum Mt. Meru und bei klarem Wetter zum Kilimanjaro! Am Abend stimmt Sie Ihre Fotoreiseleitung auf die fotografischen Höhepunkte der kommenden Tage ein. Übernachtung in der Ngurdoto Lodge o.ä. (-/-/A)

3.Tag – 10.02.14 Maasaidorf Olpopongi
Der heutige Tag steht ganz im Zeichen der Maasai: Sie fahren ins Maasaidorf Olpopongi und lernen Sitten, Gebräuche und Lebensumstände der berühmten Hirtennomaden kennen. Immer wieder bieten sich dabei erstklassige Fotogelegenheiten. Olpopongi ist übrigens der Maasai-Name für die Kandelaber-Euphorbie, die für diese Region typisch ist. Der Abend vergeht stimmungsvoll am Lagerfeuer mit Tänzen und Gesang. Sie dürfen sich gern beteiligen! Übernachtung im Maasaidorf in Besucherhütten. Es gibt einfache, saubere Gemeinschaftsduschen und WC. (F/M/A)

4.Tag – 11.02.14 Lake Manyara
Sie fahren zum Lake Manyara NP und kommen rechtzeitig für eine nachmittägliche Safari-Ausfahrt dort an. Der Park erstreckt sich zwischen dem Manyara See und der Steilstufe des Großen Grabenbruchs und erlaubt auf kleiner Fläche einen Einblick in die ganze Vielfalt der ostafrikanischen Natur: Über die Wasserfläche des Sees, in der sich unzählige Flamingos spiegeln, geht der Blick zu den schroffen Vulkangipfeln über der Maasaisteppe; im dichten, dschungelartigen Grundwasserwald sind Paviane und Meerkatzen ebenso anzutreffen wie die unüberhörbaren Hornvögel und die scheuen Buschböcke; und in einem Gürtel aus Akazienbäumen leben nicht nur Elefanten, sondern auch die baumkletternden Löwen, für die der Nationalpark berühmt ist. Übernachtung im Lake Manyara Hotel o.ä. (F/M/A)

5. Tag – 12.02.14 Lake Manyara – Ngorongoro-Krater
Sie verbringen einen weiteren Vormittag im Nationalpark, einem Mikrokosmos voller Überraschungen, und genießen das herrliche Gefühl, mit der Kamera in der Hand der Natur ganz nah kommen zu können. Fahrt zum legendären Ngorongoro-Krater, wo Ihre Unterkunft direkt am Kraterrand liegt; von hier aus genießen Sie einen einmaligen Blick über den gesamten Kraterboden, der hunderte Meter unter Ihnen liegt. Bei der Anfahrt können Sie vom Kraterrand (2286 m) einen staunenden Blick auf diesen „Garten Eden“ werfen. Übernachtung in der Ngorongoro Wildlife Lodge o.ä. (F/M/A)

6.Tag – 13.02.14 Ngorongoro-Krater – südliche Serengeti
Die riesige Caldera entstand, als ein Vulkan in sich zusammenbrach und ist sowohl Weltkultur- als auch zum Weltnaturerbe der UNESCO. darunter Zebras, Büffel, Gnus, Elenantilopen, Grant- und Thomson-Gazellen sowie Löwen, Tüpfelhyänen und Leoparden. Nirgendwo in Afrika ist die Raubtierdichte höher als hier! Auf einer halbtägigen Pirschfahrt am Nachmittag (Restriktion der Parkbehörde) erkunden Sie den Krater. Bernhard Grzimek sagte einmal: „Es ist unmöglich, in Worten die Größe und Schönheit des Kraters wiederzugeben. Er ist eines der Weltwunder". Etwa 25.000 Tiere leben im Krater. Herden von Zebras und Gnus ziehen durch das 259 Quadratkilometer große Areal aus Steppe, Seen und Buschland. Nashörner, Elefanten, Löwen, Tüpfelhyänen, Leoparden und Geparden können gesichtet werden. In den Wasserlöchern halten sich zahlreiche Flusspferde auf. Anschließend fahren Sie in die südliche Serengeti. Übernachtung Serengeti View Camp o.ä. (F/M/A)

7.-8.Tag – 14.02. bis 15.02.14 Serengeti
Die Serengeti wird von den Massai als „großer offener Platz" bezeichnet. Der wohl berühmteste Nationalpark der Welt erstreckt sich über eine Fläche von fast 15.000 Quadratkilometern. An beiden Tagen sehen Sie sich auf Ihren Pirschfahrten im zentralen und südlichen Teil der Serengeti mit seinen schier endlosen Savannen um. Ihre Pirschfahrten werden den jeweiligen Standorten der Tiere angepasst. Genießen Sie das Gefühl unglaublicher Weite! Zwei Übernachtungen wie am Vortag. 2x (F/M/A)

9.Tag – 16.02.14 Rückfahrt nach Arusha
Morgenpirschfahrt im Ndutu-Gebiet. Rückfahrt nach Arusha. Übernachtung in der Ngurdoto Lodge o.ä. (F/M/-)

10.Tag – 17.02.14 Flug nach Sansibar und Stonetown
Fahrt zum Kilimanjaro Airport und Flug nach Sansibar. Fahrt zum Hotel in einem historischen Haus inmitten der Stonetown (Altstadt). Das Gewirr der engen Gassen zwischen alten Häusern und Palästen, deren Türen mit Schnitzereien reich verziert sind, zieht den Besucher seit eh und je in seinen Bann. Abends werden in den beliebten Forodhani Gardens an unzähligen kleinen Garküchen die exotischsten Meeresfrüchte zubereitet – ein Genuss für Augen und Gaumen. Übernachtung in der Stonetown im Dhow Palace Hotel o.ä. (F/-/-)

11.Tag – 18.02.14 Altstadtführung und Gewürztour
Am Vormittag geführte Tour durch die verwinkelten Gassen der Stonetown mit ihren alten arabischen Häusern, märchenhaften Palästen und bunten Geschäften. Sie erfahren Wissenswertes über die Geschichte der Insel und besuchen die Sklavenkirche, das „Haus der Wunder" und die farbenprächtigen Gewürz- und Obstmärkte. Am Nachmittag gehen Sie auf eine geführte „Gewürztour" (Spice Tour) über die Insel und erleben, wie die Sansibaris Muskat, Ingwer, Kardamom und viele andere exotische Gewürze anbauen und verarbeiten. Die großen Nelkenplantagen sind besonders typisch für die Insel. Weiterfahrt zum Strandhotel an der idyllischen Ostküste. Übernachtung in der Hakuna Matata Beach Lodge o.ä. (F/-/-)

12./13.Tag – 19.02. bis 20.02.14 Erholen im Strandhotel
Zwei Tage zur Erholung am Strand des Indischen Ozeans oder für optionale Unternehmungen zur Erkundung der Insel. Zwei Übernachtungen wie am Vortag. 2x (F/-/-)

14.Tag – 21.02.14 Freizeit, Fahrt zum Flughafen
Bis zur Abfahrt zum Flughafen gegen Mitternacht können Sie das Hotelzimmer nutzen. (F/-/-)

15.Tag – 22.02.14 Abreise
Rückflug nach Deutschland, Ankunft in Frankfurt am Nachmittag. (-/-/-)

Änderungen der Reiseroute und Fluggesellschaften bleiben vorbehalten.

Zusatzinformationen
Bei dieser Reise handelt es sich um eine klassische Safari, deren Schwerpunkt auf der Fotografie liegt. Die Natur Afrikas – vor allem die Tierbeobachtung – steht im Mittelpunkt der fotografischen Beschäftigung und im Mittelpunkt der gesamten Reise. Als Teilnehmer fotografieren Sie vorwiegend selbstständig; Ihr Fotoreiseleiter steht Ihnen auf Wunsch aber gern beratend und unterstützend zur Seite. Ein typischer Safari-Tag sieht etwa so aus: Üblicherweise sind die Teilnehmer frühmorgens (in der Regel schon in der Dämmerung) zur ersten Pirschfahrt unterwegs, um das fantastische Licht der Morgenstunden zu genießen und zu nutzen. Über Mittag ist in aller Regel eine Ruhepause vorgesehen, sofern kein Transfer erfolgt und auch keine anderen Aktivitäten auf dem Programm stehen. Am späten Nachmittag brechen Sie dann zur zweiten Pirschfahrt des Tages auf, die bis zum Einbruch der Dunkelheit oder auch darüber hinaus dauern kann. Allerdings verhalten sich Tiere nicht immer so, wie man es erwartet. Die freie Natur ist ihren eigenen Gesetzmäßigkeiten, Zufällen und Entwicklungen unterworfen, die es nötig machen können, unterwegs flexibel auf die unmittelbaren Gegebenheiten einzugehen.

Anforderungen:
Teamgeist. Bereitschaft zum Komfortverzicht während mehrstündiger Fahrten im nicht klimatisierten Safarifahrzeug über teilweise schlechte Straßen bzw. im unebenen Gelände.

Reisebuchung an DIAMIR Erlebnisreisen GmbH
Ihre Daten werden ausschließlich und unmittelbar von DIAMIR Erlebnisreisen GmbH erhoben und verarbeitet.